Jetzt anmelden

Gewinner mit dem ZVSHK-Award 2021 auf der ISH Digital ausgezeichnet

Jury bewertet 27 Produkteinreichungen – Preisverleihung auf der #ISHdigital 2021 – Product Award des ZVSHK hat fünf gleichberechtigte Sieger – Neuauflage in 2023

Der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) hat auf der in diesem Jahr rein digital stattfindenden Weltleitmesse ISH die Gewinner seines Produkt-Wettbewerbs „Badkomfort für Generationen“ ausgezeichnet. Eine sechsköpfige Expertenjury – unter ihnen der ehemalige Bremer Oberbürgermeister Henning Scherf – hatte kurz zuvor aus den 27 nominierten Produkten fünf preiswürdige Einreichungen ausgewählt.

Zum fünften Mal seit 2013 erfolgte die Preisübergabe auf der ISH. Anders als in den Jahren zuvor trafen sich die Gewinner, Jurymitglieder und Repräsentanten des Zentralverbandes am Mittwoch auf der virtuellen Messeplattform. Symbolisch überreichte der Juryvorsitzende Mathias Knigge (Vorsitzender von EDAD – Design für Alle) die in Anlehnung an das Verbandslogo künstlerisch hochwertig gestaltete Auszeichnung an die Ver-treter der fünf gleichberechtigt als Sieger des Wettbewerbes gekürten Unternehmen wedi, FRESCOLORI, fischerwerke, GANG-WAY, HSK Duschkabinenbau.

„Unter der Marke Badkomfort für Generationen werden wir zukünftig nicht nur den Award weiterführen, sondern auch weitere Zukunftsprojekte, wie zur Pflege oder zum smarten Bad führen. Ferner werden wir unseren Ideenaustausch dazu mit der Industrie und der Forschung intensivieren“, erläutert Michael Hilpert, Präsident des ZVSHK, die weiteren Planungen des Zentralverbandes zum Design-Preis. „Sicher ist auch, dass wir mit dem Wettbewerb 2023 in die sechste Auflage gehen werden.“

Die mit einem Handwerker, einem Architekten, Nutzern und Designern interdisziplinär zusammengesetzte Jury bewertete die Siegerprodukte wie folgt:

Wedi GmbH: Sitzbank – wedi Sanoasa Top Sitzbank 3

Eine Sitzmöglichkeit im Duschbereich, die sich in die Architektur integriert und so aussieht, als sei Sie elementarer Bestandteil des Bades. Ein attraktives Angebot für alle Generationen, das zum Verweilen einlädt, ohne Defizite in den Vordergrund zu stellen. Das montagefertige System erlaubt eine schnelle Umsetzung um auch im Bestand ohne viel Aufwand einen ergonomisch geformten, wasserdichten Sitzbereich zu schaffen. Dabei ist auf einem durchgefliesten Bereich, sogar ein späterer Rückbau denkbar.

Jurymitglied Prof. Frank Georg Zebner (Designer): „Eine selbstverständliche und unprätentiöse Ästhetik.“

FRESCOLORI.de GmbH: Fugenlose Dusche – PURAMENTE

Mit dem Spachtelsystem ist es möglich, viel stärker eine individuelle Gestaltung im bar-rierefrei zugänglichen Bad - und insbesondere im Duschbereich – zu ermöglichen. Besonders überzeugt das System, da die fugenlose und belastbare Abdichtung auch im Bestand mit nur 5 mm Aufbau nutzbar ist. Die Gestaltungsmöglichkeiten mit einer riesigen Farbpalette, vielen Oberflächen und mit verschiedenen Haptiken mit der für die Barrierefreiheit wichtigen Rutschfestigkeit zeichnen das Produkt aus.

Jurymitglied Dr. Henning Scherf: „Dusche und Toilette werden so ein Ort, an den man gern hingeht und verweilt.“

fischerwerke GmbH & Co. KG: Dübel für Nassbereich – DuoSeal

Eigentlich unsichtbar, aber gerade dadurch bestechend. Eine spannende und intelligente Lösung für ein häufiges Problem im Feucht- und Nassbereich: Mit diesem Dübel entstehen keine Dichtigkeitsprobleme bei der Installation von Haltegriffen, Duschwänden und ähnlichen Installationen. Damit ein Argument weniger nötige Veränderungen für ein barrierefreies Bad anzugehen.

Juryvorsitzender Mathias Knigge: „Dieser Preis zeigt wie sehr Details und eine durchgängige Designsprache ein Produkt prägen können. Die hohe Funktionalität wird zum Teil der hochwertigen Gestaltung.“

GANG-WAY GmbH: Duschabwasserpumpe – SANFTLÄUFER-UNIVERSAL

Ein häufiges Argument gegen wichtige bauliche Maßnahmen wie eine bodengleiche Dusche ist die Bestandssituation. Zu wenig Gefälle oder fehlende Möglichkeit, die De-cke im Geschossbau zu durchdringen, schließt dann Veränderungen aus oder führt zu nicht barrierefreien Umsetzungen.

Die Jury sieht eine spannende technische Lösung in dem System, das wartungsfrei für ein Abführen des Wassers sorgt und dabei einen minimalen Bodenaufbau benötigt.

Jurymitglied Dagmar Lautsch-Wunderlich (Architektin): „Dieses Produkt erlaubt die Planung bodengleicher Duschen im Bestand.“

HSK Duschkabinenbau KG: Glasversiegelung – TwinSeal

Jeder altert anders und Probleme entstehen erst im Laufe des Lebens – auch bei der Nutzung und Reinigung eines Bades. Warum nicht gleich den Reinigungsaufwand redu-zieren. Die Glasversiegelung hält die Jury für eine gute Lösung, um für alle Generationen einfach das Bad schön zu erhalten und Arbeiten gar nicht erst entstehen zu lassen.

Jurymitglied Eberhard Bürgel (Handwerksunternehmer): „Einfach, praktisch, gut – mit einem deutlichen Mehrwert für den Kunden.“

Einen detaillierten Überblick über die Sieger des diesjährigen Produkt-Wettbewerbes bietet der ZVSHK auf seiner Webseite https://www.zvshk-award.com/gewinner/

Ergänzend dazu steht auch das Dokument „Drei Fragen an Präsident Michael Hilpert“ im Medien-Center unter www.zvshk.de.