Andreas Müller, Stellv. Hauptgeschäftsführer ZVSHK

„Der Produkt-Award zeichnet innovative Badprodukte aus, die Anforderungen an das barrierefreie Bauen mit Aspekten von Komfort und Sicherheit verbinden.“

Initiator und SHK-Think-Tank

Der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) vertritt die Interessen von mehr als 52.000 Handwerksbetrieben mit 340.000 Beschäftigten und einem Jahresumsatz von 39,5 Mrd. Euro (2015). Als größte Organisation des installierenden Gewerbes in Deutschland und in Europa ist er wirtschaftlicher und gesellschaftspolitischer Initiator für zukunftsweisende Entwicklungen der gesamten SHK-Branche. Der ZVSHK übernimmt kommt dabei aktiv seiner Verantwortung nach, indem er die Erarbeitung neuer Produktlösungen fördert und sie seinen Mitgliedern gezielt vermittelt.

Mehrwert Fachkompetenz und Produktinnovation

Immer mehr Bäder werden unter den Gesichtspunkten der Barrierefreiheit konzipiert. Im schnell wachsenden Marktsegment Barrierefreies Bad strebt der ZVSHK die flächendeckende Qualifikation seiner Mitglieder über eine fachliche Aus- und Weiterbildung an. Er fördert innovative Produkte, um die Fachkompetenz seiner Mitglieder stetig auszubauen. Der Handwerksunternehmer hat die entscheidende Beratungsfunktion für die Produktauswahl. Das macht den ZVSHK-Produkt-Award für ihn sehr bedeutsam.


Der Produkt-Award informiert den Badprofi aus erster Hand, welche Funktionen im Bad für welche Altersgruppe besonderes wichtig sind und welche Trends schon heute zu erkennen sind. Ein großer Mehrwert, wenn es darum geht, ein Komplettbad anzubieten, das für den Kunden zukunftsorientiert zu planen, zu bauen und zu warten ist. Und ein wichtiger Baustein, um das SHK-Handwerk dauerhaft als ersten Ansprechpartner für barrierefreie Bäder bei den Endverbrauchern zu etablieren.